Dankesbriefe Patenkinder

Dankesbriefe Patenkinder

Patenschaftsnummer P 01

Mein Name ist Sewwandi Madumali.
Ich bin glücklich, weil ich das erste Patenkind der "Karuna Samadhi Organisation" bin mit der Nummer P 01.
Ich wohne in Mahadamana, in der nördlichen Zentralprovinz Nahe Polonnaruwa.
Ich habe zwei ältere Schwestern und zwei ältere Brüder. Mein Vater starb, als ich im ersten Schuljahr war. Meine Mutter hatte, wie die meisten Frauen in unserem Dorf, keine fest bezahlte Arbeit. Kann man sich vorstellen, wie eine Frau ohne ihren Mann fünf Kinder durchbringen kann? Wir hatten große finanzielle Schwierigkeiten.
Im Jahr 2004 hat mich die Patenkinderorganisation ausgewählt und erleichterte unsere finanzielle Situation. Bis zu meinem Schulabschluss erhielt ich von der Karuna Samadhi Organisation monatliche Geldbeträge und wurde auch bei individuellem Förderunterricht unterstützt.
Nach meinem Abitur hatte ich überlegt, ob ich die Gelegenheit eines Studienplatzes wahrnehmen könnte. Ich stamme aber aus einem abgelegenen Dorf und hatte wenig Geld. Die Karuna Samadhi Organisation bot mir an, eine Ausbildung zur Krankenschwester zu finanzieren. Das nahm ich sehr gerne an und konnte in diesem Jahr meinen Abschluss machen. Seitdem arbeite ich in einem Krankenhaus und unterstütze gleichzeitig unser Dorf in Mahadamana in medizinischen Belangen.
Für die jahrelange treue Unterstützung durch die Karuna Samadhi Organisation sage ich aus ganzem Herzen "Danke"! Vor allem danke ich meinen Pateneltern sehr herzlich!
Ich wünsche allen, die mich unterstützt haben, weiterhin viel Erfolg!
Möge es Ihnen allen gut gehen!

Sewwandi Madumali

Patenschaftsnummer P 235

Mein Name ist Prasadi Sakunthala.

Von einer Bekannten aus meinem Dorf erhielt ich Informationen über die Karuna Samadhi Organisation und deren Sozialarbeit. Anfangs bezweifelte ich, ob sie mich als Patenkind aufnehmen würden, denn ich wusste, dass die Organisation von buddhistischen Mönchen geleitet wird, ich aber katholisch bin.

Trotzdem schickte ich ein Bewerbungsformular hin und wurde gewählt. Ich habe drei Schwestern und einen Bruder. Mein Vater ist früh gestorben. Deswegen habe ich, wie viele Familien in Sri Lanka, große Schwierigkeiten erlebt.

Ich weiß, wenn ich meine Ausbildung und auch meinen Abschluss gut machte, kann ich einen Beitrag zur Bewältigung vieler Schwierigkeiten leisten. Das bedeutet eine stetige Herausforderung für mich. Ich gebe mir alle Mühe, diese Herausforderung zu bestehen.

Außerdem besuche ich jeden Sonntag den katholischen Gottesdienst in meiner Kirche. Mein Pfarrer stellt mir einen guten Leumund aus. Ich bedanke mich herzlich für die Ausbildung und die mir geschenkte Chance einer guten Entwicklung für mein Leben.

Des Weiteren bedanke ich mich bei der Karuna Hilfsorganisation dafür, dass sie auch für meine Mutter und meinen Bruder sorgt, so dass beide nun ihren Lebensunterhalt selbständig bestreiten können. Meiner Mutter wurden für ihre Reinigungsarbeiten in staatlichen Gebäuden und Krankenhäusern Putzgeräte finanziert und meinem Bruder ein Führerschein.

Nicht nur ich, auch meine Gemeinde und unser Pfarrer, danken der Karuna Samadhi Organisation und meinen Pateneltern von Herzen für ihre treue Unterstützung!

Möge es Ihnen immer gut gehen und ihr Einsatz weiter Erfolg haben!