Patenkinder

Patenkinder bezogene Inhalte

Bericht über die Patenkindertreffen am 17. März 2019 in Hingurakgoda und am 22. - 23.3 in Yakkala.

Im März 2019 fanden zwei Patenkindertreffen des Karuna Samadhi auf Sri Lanka statt, dessen Zweck unter anderem die schulische Ausbildung vor Ort und. Die diesjährigen Veranstaltungen standen unter dem besonderen Vorzeichen des 15jährigen Jubiläums der Karuna Samadhi Organisation.

Patenkindertreffen am 17. März 2019 in Hingurakgoda

Das Patenkindertreffen für die drei Provinzen Anuradhapura, Pollonaruwa, und Trincomalee, fand in Hingurakgoda in der sogenannten “Taruka Mandapa” Halle statt und es fanden sich rund. 600 Menschen dort ein.

Neben den Patenkindern und deren Eltern waren auch alle Unterstützer der Karuna Samadhi Organisation sowie alle Lehrer, Erzieher und Ausbilder herzlich willkommen. Nur durch ihr hohes Engagement kann den Kindern geholfen werden.

Ebenso anwesend waren der örtliche Bürgermeister sowie ein Vertreter des sri-lankischen Bildungsministeriums und eine Vertreterin des Rathauses. Des Weiteren nahmen auch ein hochrangiger Mönch und rund 40 Mönche teil, von denen einige der Karuna Samadhi Organisation nahe stehen.  ( Bhante Piyaratana hat gesamte zeremonie organiziert)

Vor der Zeremonie anlässlich des Patenkindertreffes überreichte Bhante Punnaratana in Anwesenheit der Lehrer und Erzieher den Schülern die Zeugnisse, in denen auch ihre besonderen Fähigkeiten Erwähnung finden.

In der Halle der Veranstaltunghielt der Vertreter des sri-lankischen Bildungsministeriums eine Ansprache und es folgten einige Reden verschiedener Mönche.

Zwischen den Ansprachen, fanden künstlerische Darbietungen statt. So wurden unter anderem von einigen Kindern eines von der Karuna Samadhi Organisation unterstütztem Kindergarten verschiedene Tänze vorgeführt und ein junger Mann, der der Organisation verbunden ist zeigte sein Talent beim Tempeltanz.

Am Ende der Veranstaltung wurde auf der Bühne bei einer feierlichen Übergabezeremonie den Novizinnen und Novizen, Schülerinnen und Schülern die Monatsbeiträge und Geschenke auf der Bühne ausgehändigt.

Patenkindertreffen am 22. – 23.März 2019 in Yakkala

Das Patenkindertreffen vom 22/23.03 für die 4 Provinzen (Gampaha, Kurunegala, Kandy und Galle ) fand im Karuna-Samadhi Tempel in Yakkala statt.

Am frühen Abend des 22. März 2019 wurde das diesjährige Treffen in Yakkala mit einem Dhamma Vortrag, von einem befreundeten Abt aus einem Waldkloster begonnen.

Am Samstag, den 23. März fanden sich für die Hauptzeremonie alle Patenkinder, deren Eltern, Lehrer, Erzieher und Ausbilder ein. Eingeladen waren ebenso Unterstützer der Nonnenschule in Gampaha. Auch rund ca.50 Mönche und 11 Nonnen nahmen an der feierlichen Mittagszeremonie teil.

Es waren auch alle Mönche angereist, die für die Karuna Samadhi Organisation arbeiten, allen voran Bhante Piyarathana aus Hingurakgoda, Bhante Gunarathana aus Galle und Bhante Gnanaratana aus Kurunegala etc.

Bhante Deegala begleitete alle Zeremonien mit großer Leidenschaft und einem mitfühlenden Herzen.

Ein Höhepunkt des Tages fand am frühen Vormittag statt, mit der Ordination einer deutschen Frau zur Nonne. Besonders für die jungen Novizen und Novizinnen war diese Zeremonie etwas ganz Besonderes, hatten sie doch noch nie die Ordination einer ausländischen angehenden Nonne gesehen. Aber auch alle anderen eingeladenen Gäste waren hocherfreut dieses Ereignis erleben zu dürfen.

Alle Gäste sowie die Patenkinder und Pateneltern wurden nach der Zeremonie zum Essen eingeladen. Dieser schöne Tag endete mit einer Begrüßungsrede von Bhante Punnaratana für alle Patenkinder und Pateneltern und im Anschluss daran wurden feierlich die Monatsbeiträge und Geschenke an die Kinder verteilt.


Patenschaftsnummer P 01

Mein Name ist Sewwandi Madumali.
Ich bin glücklich, weil ich das erste Patenkind der "Karuna Samadhi Organisation" bin mit der Nummer P 01.
Ich wohne in Mahadamana, in der nördlichen Zentralprovinz Nahe Polonnaruwa.
Ich habe zwei ältere Schwestern und zwei ältere Brüder. Mein Vater starb, als ich im ersten Schuljahr war. Meine Mutter hatte, wie die meisten Frauen in unserem Dorf, keine fest bezahlte Arbeit. Kann man sich vorstellen, wie eine Frau ohne ihren Mann fünf Kinder durchbringen kann? Wir hatten große finanzielle Schwierigkeiten.
Im Jahr 2004 hat mich die Patenkinderorganisation ausgewählt und erleichterte unsere finanzielle Situation. Bis zu meinem Schulabschluss erhielt ich von der Karuna Samadhi Organisation monatliche Geldbeträge und wurde auch bei individuellem Förderunterricht unterstützt.
Nach meinem Abitur hatte ich überlegt, ob ich die Gelegenheit eines Studienplatzes wahrnehmen könnte. Ich stamme aber aus einem abgelegenen Dorf und hatte wenig Geld. Die Karuna Samadhi Organisation bot mir an, eine Ausbildung zur Krankenschwester zu finanzieren. Das nahm ich sehr gerne an und konnte in diesem Jahr meinen Abschluss machen. Seitdem arbeite ich in einem Krankenhaus und unterstütze gleichzeitig unser Dorf in Mahadamana in medizinischen Belangen.
Für die jahrelange treue Unterstützung durch die Karuna Samadhi Organisation sage ich aus ganzem Herzen "Danke"! Vor allem danke ich meinen Pateneltern sehr herzlich!
Ich wünsche allen, die mich unterstützt haben, weiterhin viel Erfolg!
Möge es Ihnen allen gut gehen!

Sewwandi Madumali

Patenschaftsnummer P 235

Mein Name ist Prasadi Sakunthala.

Von einer Bekannten aus meinem Dorf erhielt ich Informationen über die Karuna Samadhi Organisation und deren Sozialarbeit. Anfangs bezweifelte ich, ob sie mich als Patenkind aufnehmen würden, denn ich wusste, dass die Organisation von buddhistischen Mönchen geleitet wird, ich aber katholisch bin.

Trotzdem schickte ich ein Bewerbungsformular hin und wurde gewählt. Ich habe drei Schwestern und einen Bruder. Mein Vater ist früh gestorben. Deswegen habe ich, wie viele Familien in Sri Lanka, große Schwierigkeiten erlebt.

Ich weiß, wenn ich meine Ausbildung und auch meinen Abschluss gut machte, kann ich einen Beitrag zur Bewältigung vieler Schwierigkeiten leisten. Das bedeutet eine stetige Herausforderung für mich. Ich gebe mir alle Mühe, diese Herausforderung zu bestehen.

Außerdem besuche ich jeden Sonntag den katholischen Gottesdienst in meiner Kirche. Mein Pfarrer stellt mir einen guten Leumund aus. Ich bedanke mich herzlich für die Ausbildung und die mir geschenkte Chance einer guten Entwicklung für mein Leben.

Des Weiteren bedanke ich mich bei der Karuna Hilfsorganisation dafür, dass sie auch für meine Mutter und meinen Bruder sorgt, so dass beide nun ihren Lebensunterhalt selbständig bestreiten können. Meiner Mutter wurden für ihre Reinigungsarbeiten in staatlichen Gebäuden und Krankenhäusern Putzgeräte finanziert und meinem Bruder ein Führerschein.

Nicht nur ich, auch meine Gemeinde und unser Pfarrer, danken der Karuna Samadhi Organisation und meinen Pateneltern von Herzen für ihre treue Unterstützung!

Möge es Ihnen immer gut gehen und ihr Einsatz weiter Erfolg haben!